Aktuelles zu Corona

Leider hat die Zahl der Infektionen wieder deutlich zugenommen. Zum Schutz von Schüler*innen, Personal und Familien bitten wir alle, die Hygiene-Regeln einzuhalten. Dazu gehören Tests, Masken, Desinfektion, gegenseitige Rücksicht und Vorsicht. Wir raten allen Menschen der Schule am Zille-Park dringend zu einer Impfung, wenn diese möglich ist. Hinweise dazu gibt es auf dieser Seite unten sowie in jeder ärztlichen Praxis.

Die aktuelle Regelung: 

Es gilt für alle Beschäftigen – auch Reinigungspersonal, Honorarkräfte, technische Mitarbeiter*innen – die 3G-Regel: Geimpft, Genesen oder Getestet.

Impfung und Genesenenstatus sind geeignet nachzuweisen – durch gültige Impfzertifikate oder schriftlichen PCR-Testnachweis (max. 6 Monate alt). Es wird unterschieden zwischen Kategorie A (Genesene), Kategorie B (Geimpfte) und Kategorie C (nicht genesen, nicht geimpft, daher testpflichtig).

Alle Schülerinnen und das gesamte Personal werden so oft wie möglich getestet, um eine verlässliche Bestandsaufnahme zum Infektionsgeschehen zu erhalten. Ab dem 25. Januar bis vorerst Ende Februar gilt aber keine Präsenzpflicht mehr. Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen wegen der Omikron-Variante wird die Präsenzpflicht an Berliner Schulen vorläufig ausgesetzt. Ab 25.01.2022 können Eltern selbst entscheiden, ob ihr Kind die Schule besucht oder zu Hause Aufgaben bearbeitet und mit den zur Verfügung stehenden Mitteln lernt. Dies gilt zunächst bis Ende Februar. Der „normale“ Unterricht in Präsenz bleibt aber weiterhin die Regel. Wenn Eltern ihre Kinder nicht zur Schule schicken möchten, müssen sie dies der Schule schriftlich mitteilen.

Nicht geimpfte und nicht genesene Personen müssen täglich einen Antigentest vorlegen, der max. 24 Stunden alt sein darf. Nachweise sind umgehend im Sekretariat vorzulegen und zu dokumentieren.

Alle geimpften und genesenen Beschäftigten haben zudem die Möglichkeit zu regelmäßigen, freiwilligen Antigentests.

Ohne Vorlage eines aktuellen negativen Testergebnisses dürfen Beschäftigte der Kategorie C ihre Arbeit am entsprechenden Tag nicht aufnehmen. Arbeits- und disziplinarrechtliche Auswirkungen bei Nichtbeachtung dieser Vorschriften wurden dem Personal mitgeteilt.

Alle Klassen und Lerngruppen werden weiter in voller Klassen-/Gruppenstärke unterrichtet. Auch gemischte Gruppen – z.B. in WAT und WUV – finden statt.

Die Pflicht zum Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung („Maske“, medizinisch oder FFP2) gilt weiter – auch in den Klassen, auch für Grundschüler*innen bis zur 6. Klasse. Fragen dazu beantworten die Klassenlehrer*innen.

Schüler*innen und Personal ohne vollen Impfschutz werden mindestens dreimal pro Woche getestet. Auch Geimpfte testen wir so häufig wie möglich und nötig. Fragen zu Infektionen, PCR-Tests, Quarantäne und Sonstigem zu Covid/Corona beantworten Klassenleitungen, Sekretariat und Schulleitung.

Wegeführung: Der Eingang und Ausgang der Schüler*innen erfolgt in drei Gruppen über den Haupteingang und über die Eingänge A und D.

HAUPTEINGANG Klassen 7c, 8a, 8c, 9b, 10a

EINGANG A Klassen 10b, 3/4, 6b, 9c, 7b, TLGs

EINGANG D Klassen 5, 6a, 7a, 8b, 9a, 10c, GE I+II

Ausflüge, Exkursionen: Lernen an außerschulischen Lernorten kann ausdrücklich stattfinden und ist erwünscht.

Stand: 24.01.2022

Auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren wird eine Impfung empfohlen. Kinderärztin und Kinderarzt beraten Sie gerne. Der Berliner Senat informiert in vielen Sprachen zum Thema Impfung. Auch das Robert-Koch-Institut (Link unten) bietet umfassendes Material dazu.
Wenn Personen in der Schule oder deren nächste Angehörige positiv getestet werden, gelten diese Abläufe (für größere Ansicht bitte klicken).

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus gelten bei uns weiter folgende Regeln:

Alle tragen überall eine Maske

Auch wenn ich in der Klasse am Tisch sitze und lerne, muss ich mit der Maske Mund und Nase bedecken. An allen Orten, mit Ausnahme des Schulhofs, werden Masken getragen – auch und besonders im Zelt, solange ich nicht am Tisch seitze und esse ! Das Tragen medizinischer Masken ist Pflicht, eine wirksamere FFP-2 Maske wird empfohlen.

Schüler*innen ohne Maske müssen draußen bleiben

Personen ohne eine intakte Mund-Nasen-Maske werden bereits am Schultor nach Hause geschickt. Nur in Ausnahmefällen können Masken in der Schule erworben werden. Wer massiv und wiederholt gegen die geltenden Regeln zum Schutz vor Corona verstößt, muss das Schulgelände sofort verlassen. Die Eltern werden davon informiert.

Innen herrscht Maskenpflicht!

Die Schule am Zillepark folgt einem festen Hygieneplan auf Basis des Musterhygieneplans für Berlin. Es gilt eine Maskenpflicht. Ohne Maske darf niemand die Schule betreten! Schüler*innen und Pädagogen müssen in Innenräumen Masken tragen. Für Personen, die wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, sind Ausnahmen möglich (dazu wird ein ärztliches Attest benötigt).

Der Mindestabstand von 1,50 Metern sollte, wo es möglich ist, eingehalten werden. Persönliche Hygiene – häufiges Händewaschen, Desinfektion – ist weiterhin ganz wichtig. Desinfektionsmittel steht in ausreichender Menge an verschiedenen Stationen zur Verfügung.

Die Unterrichtsräume werden oft und gründlich, wenn möglich dauerhaft gelüftet. Soweit möglich, werden wir Unterricht im Freien gestalten (Sport, Musik, …).

Tests

Rückkehrer aus Risikogebieten (laut RKI) müssen in der Schule sofort einen negativen Corona-Test vorlegen oder sich zwei Wochen in eine häusliche Quarantäne begeben. Die Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein und sollten, insbesondere bei Flugreisen, nach der Ankunft in Deutschland erfolgt sein. In jedem Fall müssen die Atteste auf Deutsch und/oder Englisch verfasst sein. Vor der Rückkehr in die Schule ist der Besuch telefonisch anzumelden! Die vollständige Liste aller Staaten und Gebiete finden Sie stets aktuell auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (RKI) [Link unten].

Rückkehr nach positivem Test auf Covid-19

Schüler*innen, die nach einem positiven Test in Quarantäne waren und dann wieder in die Schule zurückkehren, brauchen eine schriftliche Bescheinigung des Gesundheitsamtes, dass sie ohne Bedenken in die Schule zurückkehren können.

Was kann ich tun, wenn in der Familie ein positives COVID-19-Testergebnis vorliegt?

In diesem Fall bleiben Lehrkräfte und Schüler*innen zu Hause und kommen erst nach Rücksprache mit der Klassen- oder Schulleitung wieder in die Schule. Einen Ablaufplan für positiv getestete Fälle finden Sie hier (bitte Thumbnail anklicken).

Wir danken für das Verständnis und die Geduld aller Beteiligten – wir sind überzeugt, dass wir bei Einhaltung der Regeln weiter gut miteinander lernen können.

Hier finden Sie Informationen auf TÜRKISCH

Hier finden Sie informationen auf ARABISCH

Hier finden Sie Informationen auf ENGLISCH

Der aktuelle Corona-Stufenplan für Berliner Schulen ist derzeit ausgesetzt. Unten finden Sie auch Links zu unseren schulinternen Plänen für die Stufen GRÜN, GELB und ROT.

Weitere Antworten auf häufige Fragen zu Corona / Covid-19 finden sich auf der folgenden Webseite der Senatsverwaltung.

FAQ zu Corona/Covid-19 (Deutsch/Englisch/Arabisch/Türkisch)